Archiv des Autors: sieben

Honfleur Freiluftrestaurant

Honfleur scheint ein einziges, großes Restaurant zu sein. Mit Hafen. Ich liege mittendrin und bin mit meinem Boot wichtiges Requisit in der Kulisse. Angeblich kann man sich den Pastis direkt bis aufs Boot bestellen. Ich habe es nicht probiert. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter England | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Fecamp und Le Havre

Die Boulongerie Fachverkäuferin hat mich gestern dezent darauf hingewiesen, dass es wohl gar nicht ‚une‘ (ün) sonder ‚un‘ (öh) Croissant heißt. Ich habe dann herausfinden können, dass ‚und‘ auch gar nicht ‚i‘ sondern ‚et‘ also ‚e‘ heißt! Bisher habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter England, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Chuck Norris segelt nicht gegen die Strömung

Weil ich das mit der Tide hier noch nicht so richtig einschätzen kann, bin ich sehr unentspannt unterwegs. Nur nicht später als 21:32 Uhr ankommen! Dann ist der Querstrom an der Hafeneinfahrt am größten. So habe ich das ausgerechnet. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter England | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Nieuwport 

Ein paar Kreuzschläge zwischen den Sandbänken und ich kann den Kurs anliegen. Heute wäre Südwest Wind schlimmer gewesen als West. Dennoch bekomme ich einen kleinen Einblick in die Situation ‚Strom gegen Wind‘. Nasse Angelegenheit. Blankenberge war nicht so schrecklich wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Von Urk bis Amsterdam

So echtes Sommerferien Gefühl kommt noch nicht auf. Das Wetter ist eher wie Herbst. Der Heizlüfter läuft und trocknet die Sachen von gestern. Durch den Nieselregen kann ich nicht sehen, ob es vielleicht auch neblig ist. Kurze Hose T-Shirt ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare