Isla de Cies und Vigo

Vigo gefällt mir, gerade wegen des Industriehafens. Offensichtlich gibt es hier Menschen, die nicht von
Tourismus leben (müssen). Die Isla de Cies sind Kontrastprogramm dazu. Ich ankere vor der Playa de Rodas. Laut Broschüre der schönste Strand der Welt. Ein preisgekrönter Strand! Das es sowas gibt! Ich möchte mir erst einmal weitere anschauen bevor ich ein Urteil fälle. In der Nacht wird mein Nachbar von der Guardia Civil von Bord geholt. Verhaftet? Zum Arzt gebracht? Ich suche im Dunkeln mein Dinghi am Strand und sehe ein großes Schiff in der Ankerbucht mit blauen Funkellicht. Behördenfahrzeug! Ein wesentlich kleineres, vorbildlich beleuchtet im Gegensatz zu mir, schwirrt durch die Ankerlieger – ihr Dinghi vermutlich. Es ist lange nach Sonnenuntergang. Ich nehme an, sie wollen „Anker Permits“ kontrollieren und möchte zurück sein, bevor sie womöglich noch alleine bei mir an Bord gehen. Tatsächlich sind sie nur bei meinem Nachbarn. Er hat hinter mir geankert während ich weg war. Das kleine Polizei Dinghi liegt längseits und das große Polizei Boot leuchtet mit dem Scheinwerfer. Ich wünschte, ich hätte auch einen Scheinwerfer und könnte mit leuchten.
Ich platze vor Neugier. Was treiben die da so lange? Ich kann nur zwei Masten und ein zerfetzes oder sehr schlecht aufgerollt Leichtwindsegel erkennen. Ein Mann reicht einen Beutel ins Dinghi, verschwindet minutenlang unter Deck und klettert dann umständlich ebenfalls ins Dinghi. Einer der Crew? Doch nur ein weiterer Polizist? Sie fahren zum Mutterschiff, rödeln da noch etwas – vermutlich stauen sie ihr Dinghi – und fahren ab Richtung Vigo. Ich kann meine Papiere wieder wegräumen und schlafen gehen.

Platz in Vigo

Die Islas de Cies

Zora vor Anker vor der Playa de Rodas

Türkises Wasser und Traumstrände – Islas de Cies

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Isla de Cies und Vigo

  1. Peter Weidemann schreibt:

    Vigo kommt übrigens auch in „das Boot“ vor👍

  2. Guido Schweitzer schreibt:

    Hi Susanne ich wünsche dir noch ganz viel Spaß und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel genieße das Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s