Auf nach La Coruna

Wie unterschiedlich der Wind auf die Tageszeiten und Tage verteilt ist, erfahre ich auf dem Weg nach La Coruña.

Unterwegs nach Cedeira – den Segler rechts habe ich überholt

Hinterm Cabo Ortegal nimmt der Wind stetig zu. Ich merke es kaum, denn ich habe ein anderes Schiff entdeckt und bin längst im Regatta Modus. Ich segle gar keine Regatten, habe das nie gemacht und auch kein gesteigertes Interesse daran. Aber wenn ich ein Schiff sehe, will ich schneller sein. Diesmal ist er unter Vollzeug, ich mit eingerollter Genua und gerefften Großsegel!
Zwischendurch dachte ich, er will mich hochluven (quasi abdrängen und zum ausweichen zwingen), was vielleicht legitim aber sicherlich charakterschwach ist unter diesen Bedingungen (25-44 kn Wind) und Welle. Wo kommt der Wind her? Kapeffekt? So krass? Spätestens seit heute liebe ich mein neues Rigg. Ich habe keine Angst, dass es mir auf den Kopf fällt.

Wie groß mein Verdienst am überholen ist, bleibt fraglich. Eigentlich halte ich mich nur mit beiden Händen an Zora fest während sie mit mir spazieren fährt. Ich bin so stolz auf mein Schiff! Als es auf 30 Knoten abflaut, traue ich mich eine Hand loszulassen um ein Foto zu machen.
Später treffe ich den Segler in der Ankerbucht. Keine Spur von charakterschwach. Ich bin hier das Weichei.

Das Zora auch bei wenig Wind segelt, muss sie am nächsten Tag beweisen. Es weht mit weniger als 7 Knoten. Ich habe keinen Diesel mehr um zu motoren. Genauer gesagt, ich weiß nicht, wie viel Diesel ich noch habe. Der Punkt Tankanzeige reparieren steht seit Kauf des Schiffes auf der ToDo Liste, schaffte aber nie den Sprung in die Top 100.
Nach meiner Überachlagsrechnung müsste der Tank seit Stunden leer sein!

So nah an dem christlichen Pilgerort Santiago de Compostella kommt mir die Idee, dass es sich mit meinen Treibstoffvorräten vielleicht so verhält wie bei der wundersamen Brotvermehrung. Jesus gelang es mit äußerst geringen Mengen Brot – ’nem halbem Baguette? – mehrere tausende Menschen satt zu kriegen. Auch bekannt als Speisung der 5000.

Auf solche Ideen kommt man nur in der Flaute. Die Hitze steigt mir wohl zu Kopf!?
Da ich eher der Mathematik vertraue, statt auf Wunder hoffe, bleibt der Motor aus. Ich segle. Unter 1 kn Speed. Ginge ich zu Fuß, ich würde mich überholen. Meine Mutter würde mich überholen!

Ich versuche in die Rufweite eines ankernden Anglerbootes zu treiben, winke mit dem leeren Kanister und rufe:“No tengo Diesel!?“ Das müsste doch verständlich sein? Ich hatte viel Zeit mir die richtigen Worte zurecht zu legen. Kopfschütteln. Er hat keinen Diesel für mich. Auch ein zweiter Versuch bei einem anderen Boot mit drei Opas endet erfolglos. Tja, dann! Noch 10 Stunden bis La Coruña. Ich kann die Einfahrt schon sehen.

Der Punkt 20l Kanister kaufen schafft es als Neueinsteiger auf Anhieb in die Top 10 der Dinge, die ich in La Coruna erledigen möchte.

Natürlich kommt später Wind auf und natürlich reicht der Sprit zum anlegen. Da habe ich mich wohl verrechnet. Wie immer geht alles gut. Hoffentlich bis in alle Ewigkeit, Amen!

Angler am Dinghi Steg in Cedeira – ich habe vergessen am Boot Licht anzumachen. Hoffentlich finde ich es im Dunkeln trotzdem wieder

Die Ankerbucht von Cedeira

Blick auf den Atlantik – schöne Wanderwege entlang der Costa da Morte

Der Torre de Hercules, das Leuchtfeuer von La Coruña. Ich schaffe es aber noch bei Tageslicht anzukommen.

Dieser Beitrag wurde unter Atlantik, Galicien, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Auf nach La Coruna

  1. gmalino schreibt:

    Ich glaub Du bist sogar noch verpeilter als ich…(rechts gehts zur Tankstelle, ich biege links ab…) Kompliment! Und Respekt! Frage: Warum nicht mal volltanken? Ab dann Laufzeit mitpinseln. Zumindest für den groben Überblick. Ansonsten: Handbreit und alles Gute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s